Seminar zur Vorbereitung auf die Prüfung zum Radarpatent für die Binnenschifffahrt

Seminar zur Vorbereitung auf die Prüfung zum Radarpatent für die Binnenschifffahrt

Konditionen

Voller Betrag 340 Euro
KA-Mitglied 322 Euro
KA-Jugend 170 Euro
Nummer: S-2019-2002-20021525-RP3011
Veranstaltungsort: 21481 Lauenburg/Elbe
Zeitraum: 30.11.2019 09:00 – 01.12.2019 18:00
Unterrichtseinheiten:
Mindestteilnehmerzahl:
Maximalteilnehmerzahl: 14
Freie Plätze: 14

Das Radarpatent als Voraussetzung zur Radarfahrt auf Binnenrevieren.

Auf Binnenschifffahrtsstraßen dürfen Fahrzeuge bei unsichtigem Wetter (z. B. Nebel) die Fahrt nur antreten oder fortsetzen, wenn sie mit einer zugelassenen Flussradaranlage ausgerüstet sind und der Schiffsführer über ein Radarpatent verfügt. Das Radarpatent als Voraussetzung zur Radarfahrt ist nicht nur auf den Flüssen und Kanälen Westeuropas vorgeschrieben, sondern in den Niederlanden auch auf Ijsselmeer und Waddenzee, wenn mit einem Seeradargerät navigiert wird.

„Radarfahrt“ bedeutet, dass der Schiffsführer von seiner Umgebung und der herrschenden Verkehrslage nichts mehr optisch sieht. Er ist vollständig auf das Radar als Hilfsmittel angewiesen und muss mit dessen Hilfe nicht nur die Verkehrslage im Revier einschätzen können, sondern auch Manöver bis hin zum Anlegen fahren können. Ein falsch bedientes Radargerät und ein fehlerhaft interpretiertes Radarbild können dabei zur Gefahr werden. Daher muss der Schiffsführer in der Lage sein, den Aufbau, die Funktionsweiseund die Grenzen eines Radargerätes zu kennen um das Radarbild optimal auszuwerten. Er muss wissen, wie die auf dem Monitor dargestellten Echos zustande kommen und diese sicher deuten können.

In Theorieeinheiten wird schwerpunktmäßig vermittelt:

  • Grundlagen der Radartechnik
  • Aufbau und Arbeitsweise der Radaranlage
  • Auswertung des Radarbildes
  • Funktionsweise des Wendeanzeigers
  • Schifffahrtspolizeiliche Vorschriften
  • Signale bei der Radarfahrt

Es ist empfehlenswert bis zum Zeitpunkt der Prüfung, die Radarfahrt so oft wie möglich in der Praxis zu üben, um die notwendige Sicherheit für die praktische Prüfung zu erlangen.

Information zur Prüfung:

Die Prüfung ist nicht Bestandteil des Seminars. Die Prüfungsgebühr ist nicht im Kurspreis enthalten. Sie kann incl. Prüfungsnebenkosten mitunter 400 Euro betragen.

Mitzubringen sind Bordschuhe. Empfohlen wird warme, wetterfeste Kleidung. Die eintägige Prüfung wird in Lauenburg/Elbe vor dem WSA-Lauenburg abgelegt. Die Prüfungstermine finden Sie im Internet: www.wsv.de/wsa-lb/veröffentlicht. Es wird empfohlen sich rechtzeitig - bereits vor der Anmeldung zum Seminar – einen Prüfungstermin reservieren zu lassen beim Wasser-und Schifffahrtsamt Lauenburg, Dornhorster Weg, 5221481 Lauenburg, Telefax +49 (0)4153 558-448, E-mail: wsa-lauenburg@wsv.bund.de, Tel. +49 (0)4153 558-210 und +49 (0)4153 558-348.

Voraussichtliche Prüfungstermine in Lauenburg:
Montag 07.10.2019
Dienstag 08.10.2019
Montag 11.11.2019
Dienstag 12.11.2019
Montag 02.12.2019
Dienstag 03.12.2019

Der Unterricht ist ausgerichtet auf die theoretische Prüfung in Lauenburg und beinhaltet in der Theorie auch die Prüfungsstrecke der praktischen Prüfung.

Die Prüfungen (eine theoretische Prüfung und eine praktische Prüfung) werden durch die zuständigen Wasser-und Schifffahrtsämter (WSA) abgenommen.
Beachten Sie, dass die Zahl der Prüfungsplätze bei der WSA begrenzt ist.

 

Die Seminargebühr schließt zwei warme Mittagsessen, Kaltgetränke und Seminarunterlagen ein.

Mitzubringen sind:
Gültiges UKW-Sprechfunkzeugnis für den Binnenschifffahrtsfunk (UBI)
Nautisches Befähigungszeugnis (mind. Sportbootführerschein-Binnen)
Mindestalter 18 Jahre.

Am Ende des Seminars erhalten die Teilnehmer eine Teilnahmebescheinigung. Sofern ein Eintrag in das Meilenbuch gewünscht ist müsste dieses mitgebracht werden.

Die rabattierte KA-Seminargebühr gilt für Mitglieder der DSV Kreuzer-Abteilung bei bestehender Mitgliedschaft im Jahr der Veranstaltung.
Seminargebühren werden bei Stornierung bis spätestens 14 Tage vor Beginn zu 50 Prozent zurückgezahlt; danach ist eine Erstattung nicht mehr möglich.

Sie können sich auch über die E-Mailadresse akademie@dsv.org anmelden. Die Seminargebühr überweisen Sie nach Erhalt der Rechnung.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter akademie@dsv.org oder unter 040 632009-54 zur Verfügung.